Flecken und Reinigungslexikon

Vorwort und Grundsätzliches

Nicht jeder Fleck lässt sich einfach entfernen, es treffen viele Faktoren aufeinander. Für alle Reinigungshinweise können wir keine Gewährleistung übernehmen.






Profi-Tipps zur Fleckenentfernung

Damit aus etwas Verschüttetem kein richtiger Fleck wird, sollte man sofort der betroffenen Stelle soviel Flüssigkeit wie möglich zu entziehen. Zuvor die festen Bestandteile entfernen, wie zum Beispiel Scherben etc. und danach mit sauberen Frotteetüchern die Feuchtigkeit aufsaugen. Immer vom Rand zum Zentrum des Flecks arbeiten. Auf jeden Fall nur tupfen, nicht reiben, denn dadurch würde der Fleck nur größer werden. Wenn die betroffene Stelle trocken ist, können Sie Fleckentferner benutzen. Mineralwasser ist ein gut und schnell wirkender Fleckentferner bei frischen Flecken. Schütten Sie etwas Flüssigkeit auf die Flecken, lassen Sie es dann etwa 30 bis 60 Sekunden einwirken. Anschließend nehmen Sie die Flüssigkeit vorsichtig mit einem Schwamm oder einem Frotteetuch wieder auf. » Sollten die Flecken älter sein, mischen Sie ein bis zwei Esslöffel Waschmittel und zwei bis drei Esslöffel Essig mit einem Liter warmem Wasser. Mit dieser Flüssigkeit reiben/tupfen Sie dann den Fleck ein. Danach alles trocknen lassen. Gegen hartnäckige Flecken stellen Sie aus etwas Waschmittel und warmem Wasser eine seifige Lösung her und reiben diese Lauge vorsichtig mit einer weichen Bürste auf den Fleck. Danach die Stelle trocknen lassen. Diese Anwendung können sie gegebenenfalls wiederholen.

Unsere Flecken- und Reinigungs-Tips von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N
O P Q R S T U V W X Y Z